Press "Enter" to skip to content

Programm Branchentreff Literatur 2022

Sechster Branchentreff Literatur
Sixth Annual Gathering of the Literary Industry

Teamspirit. Netzwerke, Kollektive, Banden


06.-08.05.2022

Literaturhaus Lettrétage (Veteranenstr. 21, 10119 Berlin)
Teilnahme kostenfrei nach vorheriger Ticketreservierung
Free entry upon ticket reservation

Bitte reservieren Sie sich pro Veranstaltung ein Ticket über den ensprechenden Link in der jeweilinge Programmbeschreibung. Rückfragen zu Programm und Anmeldung via anmeldung(at)literaturszene.berlin
The attendance is free of charge, please reserve a ticket for each event via the link in the event description. For any question please contact us at anmeldung(at)literaturszene.berlin

Bitte informieren Sie sich auf unserer Website zu den aktuellen Hygieneregelungen.
Please take a look to the current infection prevention regulations on our website.

Direkt zur TICKETÜBERSICHT / Link to all TICKETS

09:30-11:00 Uhr // Studio // Freiberuflich arbeiten: Grundlagen der Soloselbstständigkeit -Workshop-


In Deutscher Gebärdensprache

Mit: Odile Kennel und Paula Fürstenberg

Der neunzigminütige Workshop wird in Gebärdensprache gedolmetscht und richtet sich an Taube Performer*innen und Künstler*innen, die sich zum Thema Freiberuflichkeit informieren möchten. Die Referentinnen Paula Fürstenberg und Odile Kennel, freiberufliche Autorinnen, beschäftigen sich mit diesen Fragen: Was bedeutet es freiberuflich zu arbeiten? Wie erhalte ich eine Steuernummer? Was muss alles auf einer sachlich und rechnerisch korrekten Rechnung draufstehen? Welche Steuersätze gibt es in Deutschland? Worauf muss ich achten, wenn ich bei einer Veranstaltung auftrete? Warum wird oft ein Honorarvertrag abgeschlossen und was steht dort in der Regel alles drin?

Für die Anmeldung bitte eine kurze E-Mail an anmeldung@literaturszene.berlin schreiben oder

TICKET RESERVIEREN

11:30-13:00 Uhr // Studio // Projektförderungen und Zusammenarbeit in geförderten Projekten -Workshop-


In Deutscher Gebärden- und Lautsprache

Ein neunzigminütiger Workshop mit Silvia Gegenfurtner (Shut up and Sign_Speak), Katharina Deloglu (Lettrétage) und Franziska Winkler (freie Literaturinitiative Handverlesen) rund um das Thema öffentliche Förderungen und Antragsstellung: Wie erstellt man einen Finanzplan, welche Fördertöpfe und Beratungsstellen gibt es, was gibt es bei der Zusammenarbeit mit Tauben und hörenden Projektmitgliedern zu beachten?

Der Workshop richtet sich an Taube und hörende Teilnehmer*innen.
Für die Anmeldung bitte eine kurze E-Mail an anmeldung@literaturszene.berlin schreiben oder

TICKET RESERVIEREN

12:30-13:30 Uhr // Kino 1 // Das ad hoc-Lyrikkollektiv im Gespräch -Präsentation-

Mit: Julia Dorsch, Patty Nash, Sara Hauser, Anja Engst, Mel Irmey
LIVESTREAM via Homepage

Im Rahmen des Gespräch wird das Kollektiv vorgestellt, Einblick in seine Strukturen und Erfahrungen gegeben und diese auch kritisch betrachtet. Insbesondere soll das Kollektiv im Spannungsfeld Literaturbetrieb beleuchtet werden: Inwiefern kann durch Kollektive ein strukturell unabhängiger Resonanzraum geschaffen werden? Inwiefern auch nicht? Welche Bedeutung hat das Kollektiv für die einzelnen Künstler*innen, für deren Selbstverständnis, für deren Texte? Außerdem soll es um die Arbeit an Kollektivtexten und der Idee von Text als Material statt Kapital gehen. Im Anschluss an das Podiumsgespräch können Publikumsfragen und -beiträge hineingegeben werden.

TICKET RESERVIEREN

13:30-15:30 Uhr // Studio // Persönliches Networking -Workshop (max. 15 Personen)-

Leitung: Meiken Endruweit

Solo-Selbstständige haben oft individuelle Probleme und ebenso individuelle Strategien zur Lösung. Manches Mal kann es hilfreich sein, sich mit anderen zusammenzutun: allgemein zum Austausch, bei kniffligen Fragen oder zur gemeinsamen Arbeit an größeren Projekten. Dieser Workshop will euch Anregung geben, eure bestehenden Netzwerke anzuschauen und dann dort weiterzuentwickeln, wo ihr es braucht. Dazu werden Methoden und Erkenntnisse aus dem Design Thinking und der Positiven Psychologie genutzt.

5€ Pfandgebühr, werden vor Ort bei Teilnahme erstattet

TICKET RESERVIEREN

14:00-15:00 Uhr // Kino 1 // Solistisch oder gemeinsam? Netzwerke und Kollektive als Produktionsgemeinschaften im literarischen Feld -Vortrag-
LIVESTREAM via Homepage

Mit Sonja Lewandowski und Svenja Reiner

Netzwerke und Kollektive haben im gegenwärtigen literarischen Feld Konjunktur. Wer vernetzt ist, ist im Vorteil; wer im Kollektiv ist, nicht allein am Schreibtisch, sagt man. Sind organisierte und nach außen hin sichtbare Produktionsgemeinschaften die Antwort auf die Forderung nach einem solidarischen Literaturbetrieb? Aus literatursoziologischer ebenso wie aus literaturvermittlerischen Perspektive möchten wir produktionsgemeinschaftliche Vorgänge in der Literaturlandschaft aufzeigen, eine Landscape of Practice skizzieren, reflektieren, und kritisch nachfragen: Welche Balance kann zwischen gemeinsamen Zielen und der eigenen künstlerischen Emanzipation aufrechterhalten werden? Umgekehrt gilt es zu fragen, inwiefern das literarisches Feld die so häufig auf literarische Solist*innen ausgerichtete Aufmerksamkeitsökonomien umwandeln kann, um Netzwerke und Kollektive in Gänze sichtbar zu machen. Welche alternativen Praktiken kann Literaturpolitik entwickeln, um Flaschenhalskonstruktionen (Einladungspolitiken, Sprachmacht und Honorarverteilungen) zu weiten und auch Praxisgemeinschaften mehr Raum zu geben?

TICKET RESERVIEREN

15:30-16:30 Uhr // Kino 1 // Nicht Worte fehlen, sondern Taten -Vortrag-
LIVESTREAM via Homepage

Mit: Corinna Vosse

Der Input von Corinna Vosse ist eine Einladung zum gemeinsamen Nachdenken darüber, wie die Klimakrise den Literaturbetrieb verändern wird – und welche Ansatzpunkte und Instrumente sich bieten, um die vor uns liegenden Herausforderungen zu gestalten. Bezugnehmend auf Hans Jonas und Bruno Latour geht es im Vortrag zunächst um Fragen der Verantwortung. Welche Rollen nehmen wir ein und wie ist darin jeweils unsere Beziehung zur Mitwelt aufgehoben? Welche Möglichkeiten haben wir, Verantwortung zu übernehmen, in einem System, das ökologische Zusammenhänge nicht berücksichtigt? Ausgehend von diesen grundsätzlichen Fragen geht der Blick auf die Mikroebene. Präsentiert werden Beispiele, wie Klimaschutz und sozial-ökologische Nachhaltigkeit im Literaturbetrieb umgesetzt wird. Am konkreten Beispiel werden Voraussetzungen, Potentiale und Grenzen diskutiert und nach der Übertragbarkeit gefragt.

TICKET RESERVIEREN

16:00-17:30 Uhr // Studio // Kollektive Praxis üben – ein Think-Tank und Experimentierraum für Erfahrene und Neugierige -Workshop- (max. 15 Personen)

Leitung: Julia Dorsch

In diesem Workshop soll es um den Prozess des kollektiven Arbeitens gehen. Anhand einer praktischen Übung – der Entwicklung eines gemeinsamen Textes – wollen wir einen kollektiven Prozess exemplarisch durchlaufen und dabei unsere Methoden, Erkenntnisse, Kritiken und Fragen festhalten. Wie gestalten wir einen gemeinsamen Ideenfindungsprozess? Wie treffen wir als Gruppe Entscheidungen? Wie finden wir ein System für die gemeinsame Textproduktion? Die Gruppe sucht nach geeigneten Herangehensweisen für die jeweiligen Arbeitsschritte und schöpft dabei aus ihrem kollektiven Erfahrungsschatz. Zwischen den Arbeitsschritten bauen wir kurze Reflexionsschleifen ein, in denen wir unser Vorgehen betrachten und Best-Practices sammeln.

5€ Pfandgebühr, werden bei Teilnahme vor Ort erstattet.

TICKET RESERVIEREN

18:00-19:30 Uhr // Studio // WINE & FOOD FOR THOUGHT -Get Together/Empfang-

Deutsch and English

Please join us for drinks, appetizers and conversations about the joys and hardships of being a literary freelancer in Berlin!

Eine herzliche Einladung bei Sekt und Fingerfood mit Teilnehmer*innen, Vereinsvertreter*innen und Kolleg*innen ins Gespräch zu kommen!

TICKET RESERVIEREN

19:30-22:00 Uhr // Studio // Shifts and Parallelism -Panel and Performances-

In English / LIVESTREAM via Homepage

A dialogue between cultures, collectives, communities and individuals within the spectrum of artistic manifestations and endeavours.

You are invited to a special evening debuting with both individual and contrapunctal performances followed by a panel discussion on the theme of multiculturalism, multi-ethnicity, diversity, teams, collectives, shifts and parallelism from individuality to universality as well as their inherent, ensuing values. This special event is bound to raise social awareness, while uplifting and empowering individuals and communities, celebrating diversity, individuality, cultures and ethnicities in an overall atmosphere of positive vibrations, good times, inherent hope and love manifestations through multidisciplinary artists and an array of thought-provoking, engaging artistic displays and dialogues.

Guest Countries: Italy, Norway, Romania, Iran, Germany

Hosting/Moderation by: Soar (Soaring-Words)

TICKET RESERVATION

11:00-12:30 Uhr // Studio // Vernetzt Lernen -Workshop- (Max. 15 Personen)
Leitung: Valeska Henze
Arbeiten und Lernen gehen idealerweise Hand in Hand, um die eigenen Kompetenzen zielgerichtet und bedarfsorientiert zu erweitern. Lernen im beruflichen Kontext bedeutet auch für Solo-Selbstständige immer häufiger gemeinsam selbstorganisiert, also vernetzt, zu lernen. Beim vernetzten Lernen liegt die Verantwortung für das Lernen bei allen, die aktiv daran partizipieren wollen, d. h. die Teilnehmenden sind immer auch Teilgebende. Es können die verschiedensten dezentralen, analogen, digitalen, asynchronen und synchronen Formate genutzt werden; die Lernumgebungen werden von den Lernenden gemeinsam gestaltet und passen so zu ihren eigenen Bedürfnissen und Vorlieben. In dem Workshop werden wir uns über unterschiedliche Formen und Formate vernetzten Lernens austauschen und es auf diese Weise gleich ausprobieren. Wir werden gemeinsam erarbeiten, was man zum vernetzten Lernen braucht, wie man anfängt und wie man Lern-Netzwerke am Laufen hält. Der Workshop wird zu einem vorübergehenden Co-Learning-Space, aus dem die Teilnehmenden Ideen und Anregungen mitnehmen, wie sie ihr eigenes Lern-Netzwerk auf- und ausbauen können.
5€ Pfand, werden bei Teilnahme vor Ort erstattet
TICKET RESERVIEREN

CANCELLED 12:00-13:00 Uhr // Kino 1 // Group Consultation. Corona Crisis Ask me Anything-
In English
With: Melanie Seifart (Kreativ Kultur Berlin)
You have specific questions about individual programs or Corona aids? In our group consultation we will give you an overview of current Corona aids for cultural and creative professionals and afterwards you can ask your questions about particular Corona support programs – Melanie Seifart, consultants at Kreativ Kultur Berlin will give you answers!
Culture and creative professionals from all disciplines who have specific questions about particular Corona support programs can participate in this group consultation.

CANCELLED 13:00-14:45 Uhr// Studio // Digitale LIVE Autor*innenlesungen. Technik – Gestaltung – Dramaturgie Workshop- (Max. 10 Personen)
Leitung: Rike Reiniger
Digitale Autor*innenlesungen sind etwas anderes als Begegnungen in Präsenz – so viel ist seit Beginn der Pandemie klar. Aber welche Bedingungen lassen eine digitale Lesung inspirierend werden? Was sind die besten künstlerischen Formate und die notwendigen technischen Voraussetzungen für online Veranstaltungen? In dem Workshop werden Technik-Set-ups vorgeschlagen, Gestaltungsmöglichkeiten der Streaming-Software OBS vorgestellt und dramaturgische Besonderheiten einer digitalen LIVE-Lesung besprochen. Ziel ist es, den Teilnehmer*innen einen Input zu geben, mit dem sie später eigenständig an der Gestaltung ihrer digitalen LIVE-Autor*innenlesung weiterarbeiten können.
Die teilnehmenden Autor*innen sollten über Erfahrung mit Präsenz-Lesungen verfügen und idealerweise einen eigenen Laptop mitbringen, auf dem die kostenfreie Software OBS installiert ist: Herunterladen | OBS (obsproject.com)

13:30-14:30 Uhr // Kino 1 // Sei nich’ assi! Kalkül und Ethik in der Soloselbständigkeit Vortrag-
Mit: Andreas Förster
Das Märchen vom Tellerwäscher und vom Millionär ist nichts als das: ein Märchen. Und Altersarmut nach einem prekären Arbeitsleben: die Regel. Egal, fürs Finanzamt sind wir Literaturübersetzerinnen jedenfalls Unternehmen, für Auftraggeber sind wir Arbeitskräfte. Und ob die Verlage nun Milliardenumsätze machen oder große Literatur im kleinen Programm bringen, beim Honorar stoßen wir schnell an eine gläserne Decke. Warum es sich dennoch lohnt, auch auf gefühlt verlorenem Posten zu verhandeln; was die drei Säulen des Übersetzerhonorars sind; wie die Cyborgisierung von Arbeitnehmerin und Unternehmen aussehen soll; und wozu bei alldem ein »Verband« nütze ist – darum geht es in dem Vortrag und Austausch: um Respekt und Honorarberechnung, um Gewerkschaft und Standards, um Stammtische und Initiativen – kurz: um die soziale Dimension der Selbstständigkeit.
TICKET RESERVIEREN

15:00-18:00 Uhr // Digital auf ZOOM // Digitale Formate für Literaturschaffende. Vortrag & Gespräch zur Best Practice aus der Digitalen Weltlesebühne Panel-
Vortrag und Moderation: Barbara Neeb und Katharina Schmidt, Gäste: Anne Thomas und Michael Kellner
Wie mache ich mich als Literaturschaffende*r digital sichtbar? Welche Formate gibt es? Was muss ich beachten, beim Urheberrecht wie auch beim Drehen? Und wie erziele ich eine größere Reichweite? Vortrag aus der Praxis und Gespräch mit zwei Übersetzenden über ihre Erfahrung.
Diese Veranstaltung findet digital auf Zoom statt. Bitte reservieren Sie trotzdem ein Ticket, Sie erhalten am Tag vor der Veranstaltung den Link und alle Informationen zur Online-Teilnahme per E-Mail.
TICKET RESERVIEREN

15:00-17:00 Uhr // Studio // Creative Teamwork! – Gemeinsam Geschichten entwickeln und sie in die Welt tragen Workshop- (Max. 15 Personen)
Leitung: Martina Klein
„No man is an island“ … wir versuchen, Literatur als Kommunikation zu verstehen, nicht nur zwischen Autor*in und Publikum, sondern bereits während des Schreibprozesses.
Jede*r Teilnehmer*in soll dafür ein eigenes Werk mitbringen (in Zusammenfassung; alle Genres).
Zu Beginn des Workshops werden Teams gebildet. Diese sollen ihre Geschichten jeweils gemeinsam weiterentwickeln. Dabei sind Empathie und Toleranz nötig, manchmal auch Mut und die Fähigkeit, sich blinde Flecke einzugestehen. Im zweiten Teil geht es darum, Strategien für eine potenzielle Vermarktung zu suchen, vorhandene Ressourcen zu verknüpfen und die Netze dadurch umso weiter zu spannen. Bei all dem steht die Workshop-Leiterin auf Wunsch hilfreich zur Seite. Schließlich reflektieren die Teilnehmer*innen ihre Erfahrungen und wägen ab, wo eine Zusammenarbeit sinnvoll ist, und wann es den sensiblen Raum des Alleinseins braucht, um sich und seine Absichten zu erkunden.
5€ Pfand, werden bei Teilnahme vor Ort erstattet
TICKET RESERVIEREN

17:30-19:00 Uhr // Studio // Infosession Work Stipends for Non-German Literature granted by the Berlin Senate Q&A, Advisement Session-
In English
With: Matthias Nawrat and Daniela Seel
The Berlin Senate grants also this year work stipends for the artistic development of professional authors, who write in a language other than German. Stipends are provided for work processes of a limited duration, for the continuation or completion of specific work. The application deadline for the 2023 stipend is May 10th 2022. The number of work stipends cannot yet be named, as the budget negotiations of the Berlin Senate for 2022/2023 have not yet been completed. So far, it is planned to award 8 work scholarships amounting to 24,000 € for a period of 12 months and 4 work scholarships amounting to 12,000 € for a period of 6 months. In this info- and advisement session you can get information about the stipend, on how to write the exposé and get a brief check of your application in case you already prepared yours!
TICKET RESERVATION

14:00-15:00 Uhr // Einführung in die Soziokratie Vortrag-
Mit: Thomas Heuser
Kennst du diese anstrengenden Meetings, wo es emotional hoch her geht? Ein Schlagabtausch zwischen zwei oder drei Protagonisten; einer hat eine gute Idee, kommt aber nie zu Wort; zwei wollen gar nicht da sein! Hier hilft das Entscheiden im Konsent. Nach vielen Jahren Praxis ist es für mich DIE Methode, um Entscheidungen effektiver und leichter zu machen. Insbesondere, wenn es um heikle und heiß diskutierte Themen geht. Entscheiden im Konsent ist eines der vier Basiselemente der Soziokratie. Ich möchte Ihnen und Euch die Soziokratie als Form der Unternehmensorganisation vorstellen. Was ist besonders daran, die Hierarchie flach zu halten und gemeinsam auf Augenhöhe zu entscheiden? Kann das tatsächlich gelingen? In der anschliessenden Diskussion werde ich dann die entstandenen Fragen beantworten.
TICKET RESERVIEREN

15:30-16:30 Uhr // Studio // Best of Freiberuflichkeit (freelancing) Lecture and Ask them Anything-
-In English
A session with the best of being a freelancer in Germany: How Do I know if I am a Freiberufler*in? What do I have to do, to start working as a freelancer in Germany? What is the KSK? Who can join? What’s the procedure? What do I have to know before going international? … and infos on almost everything you need to know about invoicing as a Freiberufler*in.
With: Felix Sodemann (ITI-Germany) and Yusuf Sahilli (Touring Artists)
TICKET RESERVATION

17:00-19:00 Uhr // Studio // Collaborative Writing and Editing: Towards Greater Understanding and Inclusivity Workshop (Max. 25 Persons)-
In English
With: Ashley Moore and Crista Siglin
The “romantic” image of the writer in isolation has long been a myth in practice: creative work has always been collaborative, especially in the fields of literary writing and translation. Contemporary creatives are starting to acknowledge this by publicly sharing authorship on publications, and present trends point to the potential for even greater collaboration in literary fiction, poetry, and translation. In this workshop, SAND Editor in Chief Ashley Moore and SAND Poetry Co-Editor Crista Siglin will discuss best practices, frameworks, and strategies for successful collaborative writing and editing. Participants will then have a chance to apply these strategies in hands-on group exercises. The workshop will approach the topic from both the publisher’s and the individual writer’s perspectives, using literary fiction and poetry as springboards for discussion.
5€ deposit, will be reimbursed by attendance on site
TICKET RESERVATION

Weitere Programmpunkte in Kürze verfügbar! More events soon!

Veranstaltung in Kooperation mit SAND Journal, Touring Artists, Kreativ Kultur Berlin, PROSA und Kulturraum Berlin GmbH.

Der Branchentreff Literatur findet im Rahmen des Projekts schreiben & leben des Literaturhauses Lettrétage e. V. statt und wird gefördert von der Senatsverwaltung für Kultur und Europa sowie dem Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE).