"Enter" drücken, um zum Inhalt weiterzugehen

Andreas Jandl (Übersetzer)

Andreas Jandl, geboren 1975, studierte Theaterwissenschaften, Anglistik und Romanistik in Berlin, London und Montréal. Er lebt in Berlin. Seit 2000 arbeitet er freiberuflich als Übersetzer aus dem Englischen und Französischen. 2003 trat er in den VdÜ ein und nahm 2004 am Goldschmidt-Programm für junge Literaturübersetzer teil. Von 2004 bis 2006 war er im Bureau International de l‘Édition Française (Paris) zur Vorbereitung und Durchführung der dt.-frz. Nachwuchsprogramme tätig und wurde 2014 erstmals Mentor bei der Berliner Übersetzerwerkstatt im LCB und 2015 beim Hieronymus-Programm im EÜK Straelen. Neben Theaterstücken und Jugendliteratur übersetzt er vorwiegend literarische Essays und Romane. 2017 wurde er gemeinsam mit Frank Sievers mit dem Christoph-Martin-Wieland-Übersetzerpreis ausgezeichnet.

(c) privat

Beratungsschwerpunkte: Wege zum Literaturübersetzen, Akquise, Verlagslandschaft, Zusammenarbeit zwischen Verlagen und Übersetzern, Vertrags- und Honorarverhandlungen, KSK, VG Wort, Übersetzerverbände, Preise und Stipendien, Weiterbildungsmöglichkeiten, Sichtbarkeit und Mobilität.