"Enter" drücken, um zum Inhalt weiterzugehen

Weitere Beratungsveranstaltungen

18.05.2018 Multilingual Consultation and Info Day on the Work Stipend for non-German literature granted by the Berlin Senate
More Information and registration


Am 16. Februar 2018 fand ab 19.00 Uhr im Literarischen Colloquium Berlin die „Hafenrevue“ statt. Das Programm wurde von Berliner Literaturveranstaltern gemeinsam gestaltet, das Literaturhaus Lettrétage war vor Ort vom Projekt WiSU vertreten!

Den gesamten Abend lang konnte man sich im Erdgeschoss des LCB von Nina Bußmann (Autorin), Katrin Behringer (Übersetzerin) und Valentin Tritschler (Literaturagent, Elisabeth Ruge Agentur) beraten lassen.

Beratungsthemen u. a.: Wege zum Literaturübersetzen, Übersetzerstudiengänge, Einstieg ins Literaturübersetzen,  Akquise, Honorar, Verhandeln mit Verlagen, Verlagslandschaft, VdÜ und andere Organisationen, VG Wort, KSK, Stipendien/Preise, Vernetzung in Berlin, Selbstmarketing, Sachbuch- und Belletristiklektorat, Agenturen…


Im Herbst 2017 fanden mehrere multilinguale Beratungstage zum Arbeitsstipendium für deutsche und nicht-deutsche Literatur des Berliner Senats statt: Zusammen mit ehemaligen Jurorinnen und Stipendiatinnen wurde letzte Hand an die Bewerbung gelegt und sich mit Kolleginnen über die beste Strategie zur erfolgreichen Bewerbung ausgetauscht. In einer Q&A-Runde beantworteten ehemalige Stipendiat*innen und Juror*innen allgemeine Fragen, anschließend fanden zahlreiche 45-minütigen Einzelberatungen statt. Termine für 2018 werden rechtzeitig kommuniziert!