Press "Enter" to skip to content

Ausschreibungen

Aktuell

Das Literaturhaus Lettrétage vergibt für die Dauer von jeweils drei Monaten zwei Praktika (m/w/d) für das Projekt „schreiben & leben“.

Download PDF-Ausschreibung

Arbeitszeit: 30 Std./Woche – Arbeitsort: Berlin-Kreuzberg
Beginn Praktikum Nr. 1: 01.10.2021-31.12.2021, Bewerbungsfrist: 01.09.2021
Beginn Praktikum Nr. 2: 01.01.2022-31.03.2022, Bewerbungsfrist: 01.10.2021
Vergütung: 400€ pro Monat

Das Literaturhaus Lettrétage in Berlin-Kreuzberg setzt mit seinen kuratierten internationalen Projekten Impulse auf der Suche nach neuen Formaten der Präsentation von Literatur jenseits der konventionellen „Wasserglas-Lesung“. Zugleich versteht es sich als Ankerinstitution der freien Literaturszene Berlins – sie bietet externen Veranstalter*innen und Berliner Autor*innen ein Podium und möchte so die Vielfalt, Kleinteiligkeit und Lebendigkeit dieser Szene unterstützen. Darüber hinaus bietet die Lettrétage im Rahmen des Projekts „schreiben & leben“ Beratungs- und Serviceangebote für freie Autor*innen, Übersetzer*innen, Lektor*innen und Literaturveranstalter*innen an.

Das Projektpraktikum bietet detaillierte Einblicke in die freie literarische Szene Berlins sowie enge Zusammenarbeit mit dem Projektteam in den Bereichen Kommunikation, Organisation und Administration. 

Aufgabenbereich:

  • Öffentlichkeitsarbeit
  • Recherche und redaktionelle Tätigkeiten
  • Veranstaltungsorganisation
  • administrative Tätigkeiten

Wünschenswert:

  • sicherer Umgang mit allen gängigen Office-Produkten
  • Deutsch als Muttersprache, Englisch fließend in Wort und Schrift
  • erste Berufserfahrungen im Kulturbereich
  • hohes Maß an Eigenverantwortlichkeit und ausgeprägte Kommunikationsfähigkeiten
  • im Idealfall erste Erfahrungen mit CMS-Systemen wie z. B. WordPress

Chancen:

  • Mitwirkung an einem vielfältigen und langfristigen Projekt
  • Einblicke in die Arbeitsabläufe innerhalb eines Literaturhauses
  • Anschluss an die Berliner Literaturszene
  • Arbeit in einem dynamischen, internationalen und aufgeschlossenen Team

Auf einen Blick:
Praktikumsbeginn: 01.10.2021 oder 01.01.2022
Praktikumsdauer: 3 Monate
Arbeitszeit: 30 Std./Woche
Arbeitsort: Berlin-Kreuzberg
Das Praktikum wird mit 400€ pro Monat vergütet

Bewerbungen mit aussagekräftigem Lebenslauf und Zeugnissen sowie unter Angabe des bevorzugten Praktikumszeitraums bitte an Malte Kleinjung und Linde Nadiani: info@literaturszene.berlin

Weitere Informationen zur Lettrétage und zum Projekt „Schreiben & leben“:
www.lettretage.de

www.literaturszene.berlin


Archiv

Berater*innen für thematisch ausgerichtete Einzelberatungen gesucht

Download PDF-Ausschreibung

Im Rahmen des Projekts „schreiben & leben“ von Lettrétage e.V. suchen wir freie Berater*innen für unterschiedliche Themen, die im Berufsalltag soloselbstständiger Literaturschaffender eine Rolle spielen.

Umfang: je nach Bedarf/Nachfrage, durchschnittlich drei Beratungstage à acht Stunden pro Jahr im Zeitraum Juni 2021 bis Mai 2022

Beginn: Juni 2021

Vergütung: Auf Honorarbasis per Rahmenvereinbarung

Angebots- und Bewerbungsfrist: 23.04.2021

Das Literaturhaus Lettrétage versteht sich als Ankerinstitution der freien Literaturszene Berlins. Sie möchte die Vielfalt, Kleinteiligkeit und Lebendigkeit dieser Szene unterstützen. Darüber hinaus bietet die Lettrétage im Rahmen des Projekts „schreiben & leben“ Beratungs- und Serviceleistungen für freie Autor*innen, Übersetzer*innen, Lektor*innen und Literaturveranstalter*innen an. Die Einzelberatungen zu allen nicht-künstlerischen Fragen ihrer Selbständigkeit sollen die ökonomische Basis der Soloselbständigen in der Literaturbranche langfristig und nachhaltig stärken. Weitere Informationen zum s&l-Einzelberatungsprogramm finden Sie unter www.literaturszene.berlin.

Wir wollen unser Angebot um Themen erweitern, bei denen wir erhöhte Nachfrage festgestellt haben. Für das Einzelberatungsprogramm der Jahre 2021-2022 suchen wir deshalb qualifizierte Berater*innen, die sich mit den folgenden Themen auskennen und ihre Kolleg*innen beraten können:

  • Selfpublishing (sowohl Bücher als auch Zeitschriften)
  • Altersvorsorge für freie Literatur- bzw. Kulturschaffende
  • Crowd-Finanzierungsplattformen
  • kollektive Arbeitsmodelle

Anforderungsprofil:

  • Sehr gute Deutschkenntnisse
  • Nachgewiesene Expertise in einem oder mehreren der genannten Themenfeldern
  • möglichst eigene Berufserfahrung als Soloselbständige*r der Literatur- bzw. Kulturbranche
  • Kommunikationsfähigkeit, Interesse am individuellen Austausch mit Kolleg*innen
  • Erfahrung mit Beratungs- / Dozent*innentätigkeit von Vorteil

Bitte schicken Sie uns bis zum 23.04.2021 Ihr Angebot unter Nennung des Themas, für das Sie sich bewerben, inklusive aussagekräftigem Lebenslauf sowie Ihrer Brutto-Honorarvorstellung pro einstündiger Beratungseinheit an info@literaturszene.berlin.
Angebote über 55 Euro pro Stunde können leider nicht berücksichtigt werden. Die Entscheidung fällt nach den Kriterien Preis, fachlicher Qualifikation und Beratungserfahrung.

Die Lettrétage nutzt etwaige vergaberechtliche Spielräume, um sämtliche Vergabeentscheidungen diversitätssensibel und gendergerecht zu treffen. Wir freuen uns über Angebote von Personen mit Behinderung.

„schreiben & leben“ wird gefördert von der Senatsverwaltung für Kultur und Europa sowie dem Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE). Weitere Informationen zur Lettrétage und zum Projekt „schreiben & leben“: www.lettretage.de // www.literaturszene.berlin

***

Open Call zum Fünften Branchentreff Literatur

Download PDF-Ausschreibung

Der nächste Branchentreff Literatur findet vom 18. bis zum 20. Juni 2021 statt!
Das Programm soll sich nicht nur aus unseren eigenen Veranstaltungsideen und –konzepten zusammensetzen, sondern ist auch offen für die Angebote anderer, sofern sie im weitesten Sinne zu unserem Oberthema passen.

Der diesjährige Titel „Vor|care|ungen. Freiberuflich mit Zukunft“ verweist auf das, was viele soloselbstständige Literaturschaffende im vergangenen Jahr am nötigsten gebraucht hätten: die Ressourcen, um für sich und andere adäquat (vor)sorgen zu können. An welchen gesetzlichen Schrauben müsste gedreht werden, damit auch im Alter eine stabile finanzielle Basis vorhanden ist? Wie lassen sich eine freiberufliche literarische Tätigkeit und Care-Arbeit miteinander vereinbaren? Welche Möglichkeiten gibt es, um in Zukunft eine gerechtere und nachhaltigere Förderpolitik zu betreiben? Über Fragen wie diese wollen wir ins Gespräch kommen.

Wir fassen unsere Themen dabei immer so breit wie möglich auf. Auch Angebote, die auf den ersten Blick nicht hundertprozentig dem Veranstaltungstitel entsprechen, sind willkommen – so sie denn den Freiberufler*innen der Literaturszene einen Mehrwert bieten. Möglich sind zwei- bis vierstündige Workshops, Vorträge, Diskussionsrunden und andere geeignete Formate. Der Branchentreff findet auf jeden Fall im Netz, wenn möglich auch mit Teilnehmer*innen vor Ort im TAK – Theater Aufbau Kreuzberg am Moritzplatz statt.

Sie sind Dozent*in und haben eine Idee für einen Workshop?
Sie beschäftigen sich mit einem Thema und möchten es in einer größeren Runde diskutieren?
Sie möchten als Verband/Verein/sonstige*r Akteur*in eine Kooperationsveranstaltung anbieten?

Dann Schreiben Sie uns bis zum 12. März 2021, 24 Uhr an info@literaturszene.berlin und fügen jeweils ein kurzes Konzept inkl. Formatangabe sowie Informationen zu Ihrer Qualifikation bzw. Ihren Lebenslauf bei.

Vergütung: 100€ brutto pro Person/Zeitstunde je Programmpunkt
Zuschlagskriterium: Qualität

Der jährliche Branchentreff Literatur richtet sich an freie Autor*innen, Übersetzer*innen, Lektor*innen und Veranstalter*innen.

***

Das Literaturhaus Lettrétage vergibt für die Dauer von drei Monaten ein Praktikum (m/w/d) für das Projekt „schreiben & leben“

Download PDF-Ausschreibung
 
Arbeitszeit: 30 Std./Woche – Arbeitsort: Berlin-Kreuzberg
Praktikumszeitraum: 01.04.-30.6.2021, Bewerbungsfrist: 15.01.2021
Vergütung: 400€ pro Monat

Das Literaturhaus Lettrétage in Berlin-Kreuzberg setzt mit seinen kuratierten internationalen Projekten Impulse auf der Suche nach neuen Formaten der Präsentation von Literatur jenseits der konventionellen „Wasserglas-Lesung“. Zugleich versteht sie sich als Ankerinstitution der freien Literaturszene Berlins – sie bietet externen Veranstaltern und Berliner Autor*innen ein Podium und möchte so die Vielfalt, Kleinteiligkeit und Lebendigkeit dieser Szene unterstützen. Darüber hinaus bietet die Lettrétage im Rahmen des Projekts „schreiben & leben“ Beratungs- und Serviceangebote für freie Autor*innen, Übersetzer*innen, Lektor*innen und Literaturveranstalter*innen an.

Das Projektpraktikum bietet detaillierte Einblicke in die freie literarische Szene Berlins sowie enge Zusammenarbeit mit dem Projektteam in den Bereichen Kommunikation, Organisation und Administration. 

Aufgabenbereich:

  • Öffentlichkeitsarbeit
  • Recherche und Redaktionelle Tätigkeiten
  • Veranstaltungsorganisation
  • Administrative Tätigkeiten

Wünschenswert:

  • Immatrikuliert an einem relevanten Bachelor- oder Masterstudiengang
  • sicherer Umgang mit allen gängigen Office-Produkten
  • Deutsch als Muttersprache, Englisch fließend in Wort und Schrift
  • erste Berufserfahrungen im Kulturbereich
  • hohes Maß an Eigenverantwortlichkeit und ausgeprägte Kommunikationsfähigkeiten
  • im Idealfall erste Erfahrungen mit CMS-Systemen wie z. B. WordPress

Chancen:

  • Mitwirkung an einem vielfältigen und langfristigen Projekt
  • Einblicke in die Arbeitsabläufe innerhalb eines Literaturhauses
  • Anschluss an die Berliner Literaturszene
  • Arbeit in einem dynamischen, internationalen und aufgeschlossenen Team

Auf einen Blick
Praktikumsbeginn: 01.04.2021 (Frist 15.01.2021)
Praktikumsdauer: 3 Monate
Arbeitszeit: 30 Std./Woche
Arbeitsort: Berlin-Kreuzberg
Das Praktikum wird mit 400€ pro Monat vergütet

Bewerbungen mit aussagekräftigem Lebenslauf und relevanten Zeugnissen bitte an Linde Nadiani und Malte Kleinjung: info@literaturszene.berlin

Weitere Informationen zur Lettrétage und zum Projekt „schreiben & leben“:
www.lettretage.de
www.literaturszene.berlin

***

Im Rahmen des Projekts „schreiben & leben“ von Lettrétage e. V. wird eine Projektassistenz (m/w/d) gesucht für die Dauer von einem Jahr (Elternzeitvertretung)

Download PDF-Ausschreibung

Umfang: 32 Stunden pro Woche
Beschäftigungsverhältnis: Anstellung, befristet auf ein Jahr
Beginn: 01.12.2020
Vergütung: In Anlehnung an den TV-L E9
Bewerbungsfrist: 22.11.2020

Das Literaturhaus Lettrétage versteht sich als Ankerinstitution der freien Literaturszene Berlins. Sie möchte die Vielfalt, Kleinteiligkeit und Lebendigkeit dieser Szene unterstützen. Darüber hinaus bietet die Lettrétage im Rahmen des Projekts „schreiben & leben“ Beratungs- und Serviceleistungen für freie Autor*innen, Übersetzer*innen, Lektor*innen und Literaturveranstalter*innen an. Die Einzelberatungen zu allen nicht-künstlerischen Fragen ihrer Selbständigkeit sollen die ökonomische Basis der Solo-Selbständigen in der Literaturbranche langfristig und nachhaltig stärken. Weitere Informationen zum s&l-Einzelberatungsprogramm sowie dem jährlich ausgerichteten Branchentreff Literatur finden Sie unter www.literaturszene.berlin.

Die Lettrétage nutzt etwaige vergaberechtliche Spielräume, um sämtliche Vergabeentscheidungen diversitätssensibel und gendergerecht zu treffen. Wir freuen uns über Bewerbungen von Personen mit Behinderung.

Weitere Informationen zur Lettrétage und zum Projekt „schreiben & leben“:
www.lettretage.de
www.literaturszene.berlin

***

Ausschreibung Praktikum August 2020
Das Literaturhaus Lettrétage vergibt für die Dauer von jeweils drei Monaten zwei Praktika (m/w/d) für das Projekt „schreiben & leben“

Arbeitszeit: 30 Std./Woche – Arbeitsort: Berlin-Kreuzberg
Beginn Praktikum Nr. 1: 01.10.2020-31.12.2020, Bewerbungsfrist 15.08.2020
Beginn Praktikum Nr. 2: 01.01.2021-31.03.2021, Bewerbungsfrist 15.09.2020
Vergütung: 400€ pro Monat

Das Literaturhaus Lettrétage in Berlin-Kreuzberg setzt mit seinen kuratierten internationalen Projekten Impulse auf der Suche nach neuen Formaten der Präsentation von Literatur jenseits der konventionellen „Wasserglas-Lesung“. Zugleich versteht sie sich als Ankerinstitution der freien Literaturszene Berlins – sie bietet externen Veranstaltern und Berliner Autor*innen ein Podium und möchte so die Vielfalt, Kleinteiligkeit und Lebendigkeit dieser Szene unterstützen. Darüber hinaus bietet die Lettrétage im Rahmen des Projekts „schreiben & leben“ Beratungs- und Serviceangebote für freie Autor*innen, Übersetzer*innen, Lektor*innen und Literaturveranstalter*innen an.

Das Projektpraktikum bietet detaillierte Einblicke in die freie literarische Szene Berlins sowie enge Zusammenarbeit mit dem Projektteam in den Bereichen Kommunikation, Organisation und Administration:

ZUR AUSSCHREIBUNG

Bewerbungen mit aussagekräftigem Lebenslauf und Zeugnissen sowie der Angabe des favorisierten Praktikumszeitraums bitte an Moritz Malsch und Linde Nadiani: info@literaturszene.berlin

***

Ausschreibung multilinguale Berater*innen vom 22.04.2020
Im Rahmen des Projekts„schreiben & leben“ von Lettrétage e.V. werden freie mehrsprachige Berater*innen für transnationale Berliner Autor*innen gesucht.

Umfang: je nach Bedarf/Nachfrage, durchschnittlich drei Beratungstage à acht Stunden pro Jahr Beginn: Ab 11.05.2020
Vergütung: Auf Honorarbasis per Rahmenvereinbarung
Angebots- und Bewerbungsfrist: 05.05.2020

Das Literaturhaus Lettrétage versteht sich als Ankerinstitution der freien Literaturszene Berlins. Sie möchte die Vielfalt, Kleinteiligkeit und Lebendigkeit dieser Szene unterstützen. Darüber hinaus bietet die Lettrétage im Rahmen des Projekts „schreiben & leben“ Beratungs- und Serviceleistungen für freie Autor*innen, Übersetzer*innen, Lektor*innen und Literaturveranstalter*innen an. Die Einzelberatungen zu allen nicht-künstlerischen Fragen ihrer Selbständigkeit sollen die ökonomische Basis der Solo-Selbständigen in der Literaturbranche langfristig und nachhaltig stärken. Weitere Informationen zum s&l-Einzelberatungsprogramm finden Sie unter www.literaturszene.berlin.

Die Sprachbarriere steht nichtdeutschsprachigen Autor*innen oftmals bei der Ausübung ihrer Tätigkeit im Weg.

Für das Einzelberatungsprogramm der Jahre 2020-2022 suchen wir deshalb qualifizierte Berater*innen, die sich mit den folgenden Themen auskennen und ihre Kolleg*innen in eine der genannten Sprachen auf muttersprachlichem Niveau beraten können.

Sprachen:

  • Arabisch
  • Englisch
  • Französisch
  • Hebräisch
  • Polnisch
  • Russisch
  • Spanisch
  • Türkisch

Weitere Informationen zur Ausschreibung: DOWNLOAD pdf AUSSCHREIBUNG

***

Ausschreibung vom 13.01.2020:
Das Literaturhaus Lettrétage vergibt für die Dauer von jeweils drei Monaten zwei Praktika im Rahmen des Projekts „schreiben & leben“. Das Projektpraktikum bietet detaillierte Einblicke in die freie literarische Szene Berlins sowie enge Zu-sammenarbeit mit dem Projektteam in den Bereichen Kommunikation, Organisation und Administration.

Bewerbungsfrist: 07.02.2020
Arbeitszeit: 30 Std./Woche
Arbeitsort: Berlin-Kreuzberg
Praktikum Nr. 1: 01.03.2020-31.05.2020
Praktikum Nr. 2: 01.06.2020-31.08.2020
Vergütung: 400 Euro pro Monat

Weitere Informationen zum Praktikum und dem Bewerbungsprozess: DOWNLOAD pdf AUSSCHREIBUNG

***

Ausschreibung vom 08.01.2020:
Projekt „schreiben & leben“ von Lettrétage e. V.
Mentoring-Programm für Literaturveranstalter*innen: Mentees gesucht!

Im Februar 2020 startet unser Mentoring-Programm für Literaturveranstalter*innen. Freie Literaturveranstalter*innen, die das neu initiierte Mentoring-Programm in Anspruch nehmen möchten, erhalten eine kostenfreie Begleitung ihres Veranstaltungsprojekts von einem/-er erfahrenen Literaturveranstalter*in. Zugleich ist eine Teilnahme an den weiteren Angeboten der Lettrétage möglich, z.B. dem Branchentreff Literatur, dem Beratungsangebot und der kostenlosen Raumnutzung.

Sie haben eine hervorragende Idee für ein literarisches Veranstaltungsprojekt und möchten in den Bereichen Konzeptentwicklung, Finanzierung, Projektmanagement und -abrechnung noch dazulernen und von den Erfahrungen anderer profitieren? Dann bewerben Sie sich auf einen Platz als Mentee!

Weitere Informationen zur Bewerbung gibt es hier: DOWDLOAD pdf AUSSCHREIBUNG

***

Ausschreibung vom 08.01.2020:
Im Rahmen des Projekts „schreiben & leben“ von Lettrétage e. V. werden freie Mentor*innen gesucht!

Die Mentor*innen begleiten jeweils ein Projekt ihrer Mentees vom Ideenstadium über die Finanzierungsphase bis hin zu Umsetzung und Abrechnung. Dafür sind pro Mentor*in/Mentee-Paa-rung jeweils 30 Stunden Begleitung/Beratung, verteilt über den Projektzeitraum 2020-2022, vorgesehen. Die Zeiteinteilung ist frei. Interessierte Literaturveranstalter*innen können sich mit einer Projektskizze im Rahmen eines Open Calls um einen Mentee-Platz bewerben. Jede*r Mentor*in betreut insgesamt zwei Mentees und sucht sich aus allen Ideenskizzen diejenigen Projekte aus, die er/sie betreuen möchte. Die Mentees können darüber hinaus weitere Angebote und Ressourcen des Projekts schreiben & leben sowie der Lettrétage nutzen, etwa den kostenlosen Veranstaltungsraum, die regelmäßigen Beratungsangebote u. a. zum Thema Projektförderung sowie den Branchentreff Literatur.

Sie haben bereits umfangreiche Erfahrung mit der Planung und Umsetzung auchgrößerer literarischer Ver-anstaltungsprojekte und trauen sich zu, Nachwuchs-Literaturveranstalter*innen breit gefächerte Fähigkeiten auf den Feldern künstlerische Konzeptionsentwicklung, Fundraising, Antragsstellung, Finanzadministration, Projektmanagement und Projektabrechnung zu vermitteln? Dann freuen wir uns über Ihre aussagekräftige Bewerbung.

Weitere Informationen zur Bewerbung gibt es hier: DOWNLOAD pdf AUSSCHREIBUNG

Ausschreibung vom 5.11.2019:
Im Rahmen des Projekts „schreiben & leben“ von Lettrétage e.V. werden freie Berater*innen gesucht für die Zielgruppen

  • Autor*innen
  • Übersetzer*innen
  • Lektor*innen
  • Literaturveranstalter*innen

Umfang: je nach Bedarf/Nachfrage, durchschnittlich vier Beratungstage à acht Stunden pro Jahr
Beginn: Ab 20.11.2019
Vergütung: Auf Honorarbasis per Rahmenvereinbarung
Angebotsfrist: 14.11.2019

Weitere Informationen gibt es hier: DOWNLOAD pdf AUSSCHREIBUNG.